Gemeindeversammlung: Beschlüsse sind mehr als die Summe partikularer Interessen


Aufstreckende Haende
Source: Xavier Arnau / istockphoto.com

Das Versammlungssystem wird seit geraumer Zeit in Frage gestellt: Gemeindeversammlungen seien nicht repräsentativ für die Gemeinde, begünstigten Lobbygruppen und missachteten das Stimmgeheimnis. Philippe E. Rochat vom ZDA zeigt in einer empirischen Analyse von Gemeindeversammlungen im Aargau, dass die versammelten Stimmberechtigten trotz tiefer Beteiligung meist zu breit akzeptierten Entscheidungen mit hoher Demokratiequalität kommen.